Raps zu Biodiesel – 2 Produktionsschritte die wir beherrschen

 

Die Produktion von Biodiesel, auch als Fettsäuremethylester (FAME) bezeichnet, erfolgt in zwei Stufen:

 

Von der Pflanze zum Öl

Zunächst wird der angelieferte Raps gereinigt und getrocknet. In der Ölmühle wird anschließend aus der Rapssaat das Rapsöl gepresst. Seit der Erweiterung um eine Multi-Feed-Stock-Anlage Anfang 2007 können auch alternative Rohstoffe wie Palmöl und Altspeisefette genutzt werden.

 

Vom Öl zum Biodiesel

In der zweiten Produktionsstufe wird das Rapsöl im Rahmen eines chemischen Prozesses, Umesterung genannt, veredelt. Dazu wird Methanol beigemischt und gemeinsam mit einem Katalysator erwärmt. Es entstehen aus einem Öl-Molekül drei freie Fettsäure-Methylester-Ketten und ein freies Glycerin-Molekül. Glycerin und Methanol tauschen dabei den Platz. Anschließend wird in mehreren Reinigungsphasen das nicht mehr benötigte Methanol wieder entfernt.